Achtsamkeit als Schlüsselkompetenz zur Stressbewältigung

Der Zukunftsforscher Matthias Horx erklärte den Begriff Achtsamkeit zum Trendwort des 21. Jahrhunderts. In Zeitschriften, in den Medien, auch auf dem Büchermarkt ist der Begriff allgegenwärtig. Achtsamkeit soll uns in allen Lebensbereichen helfen, indem sie uns erdet und entstresst.

"Wer achtsam durchs Leben geht, hat mehr davon." Soweit die gängige These.

Warum sollen oder wollen wir achtsam sein? 

Was genau passiert da eigentlich?

 

Unsere Gesellschaft ist von einer massiven Zunahme stressbedingter Krankheiten betroffen: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Depression,  Burnout, um nur einige davon zu nennen.

Wir sind alle gut vernetzt und für andere jederzeit erreichbar, aber wir verlieren zunehmend den Kontakt zu uns selbst. 

Das führt zu Stress, Unwohlsein, Unzufriedenheit und gefährdet unsere Gesundheit.

Fatal ist, dass viele Menschen den Druck und die (Selbst)entfremdung, der sie ausgesetzt sind, gar nicht mehr spüren, weil sie ständig abgelenkt sind.

Genau hier setzt die Achtsamkeitspraxis an: Meditation, Übungen zur Körperwahrnehmung, Atemübungen und Achtsamer Yoga führen heraus aus ständiger Hetze und Entfremdung vom eigenen Selbst, hin zu Selbstfürsorge und Bewahrung der Gesundheit. 

 

Achtsamkeit bedeutet, sich dessen bewusst zu werden, was im gegenwärtigen Moment geschieht. Oft sind wir gedanklich gefangen in der Vergangenheit oder  der Zukunft. Wir reagieren automatisch oder nach alten Verhaltensmustern.

In der Achtsamkeitspraxis öffnen wir uns bewusst unseren Gefühlen, Körperempfindungen, Gedanken, Reaktionen und Sinneseindrücken, 
seien sie angenehm, neutral oder unangenehm. 

Es soll nicht etwas verändert oder erzeugt werden, sondern das, was ist, mit Wachheit, Neugier und Präsenz wahrgenommen werden.

Die Übungen der Achtsamkeit ermöglichen uns, eine neue Sichtweise und neue Möglichkeiten des Erlebens und Handelns. Wir erfahren mehr innere Ruhe, Selbstvertrauen, Lebensfreude, Klarheit und Gelassenheit. Damit haben wir ein Rüstzeug, um den Herausforderungen des Lebens kraftvoll zu begegnen.